Öffentlich

Bildschirmfoto 2016-04-16 um 15.22.50

Vorträge/Publikationen:
(Auswahl)

„Ausgeläutet – Was bleibt vom Reformationsjubiläum?“ SWR2 Forum: Diskussion mit Prof. Dr. Margot Käßmann, Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum; Matthias Drobinski, Süddeutsche Zeitung; Gesprächsleitung Holger Gohla; Südwestrundfunk SWR; Oktober 2017

„Kampf um Talente im Marketing“; Podiumsdiskussion des Marketing Club Rhein-Neckar; Mannheim; Oktober 2017

Crowdsourcing – Zwischen selbstbestimmter Arbeit und Prekariat„; IDZ Designdiskurs-Serie „Die Zukunft der Arbeit“; IDZ Internationales Designzentrum Berlin; April 2017

„Digitale Transformation mit Kreativen“; Artikel im Magazin der IHK Rhein-Neckar; Januar 2017

„Wie StartUps etablierten Marken den Schneid abkaufen. Strategien, Kommunikation, Medien der Newcomer.“; PAFA Forum: Heidelberger Jahrestagung für Paralegals und Sachbearbeiter zum Themenfeld Intellectual Property / Markenrecht; Veranstalter: Forum Institut für Management; Heidelberg; November 2016

„What the fuck is Design? – Design als Begriff in der heutigen Zeit“; Podiumsdiskussion auf dem UNCOVER DESIGNFEST; Mannheim; Juli 2016

“The Trademark – Beyond Legal Issues: The Designerʼs Perspective on Trademarks”;
Vortrag auf der “International Trademark Conference 2016 at OHIM / The Office for Harmonization in the Internal Market  (ab 23.3.2016: EUIPO / European Union Intellectual Property Office; Veranstalter: Forum Institut für Management; Alicante / Spanien; März 2016

“Was Marken von der Kirche lernten – und was die Diakonie sich davon zurückerobern sollte.”
Vortrag auf der jährlichen Fachtagung für Führungskräfte diakonischer Sozialunternehmen in Deutschland, Evangelische Akademie Tutzing / Starnberger See; November 2014

Jury-Mitglied und Laudator beim MARKETING-PREIS DER METROPOLREGION RHEIN-NECKAR ; Pfalzbau Ludwigshafen im Oktober 2015; Schwetzinger Schloss im November 2014

“Die Marke macht den Unterschied – erfolgreiche Jungunternehmer setzen auf Brand Identity”
Vortrag vor Gründern / Start Ups; Mannheim Juni 2014; 2015; 2016

Jury-Mitglied und Laudator beim Vor-Ort-Award / Kreative Pfalz; Ludwigshafen; Juni 2014

Taschen App, Ministerium für Glück und Wohlbefinden, Komma, Bembel With Care“, Präsentation von Projekten der Fakultät für Gestaltung Mannheim mit studentischer Beteiligung. TYPO Berlin 2014 “Roots”; Mai 2014

Jury-Mitglied und Laudator beim MARKETING-PREIS DER METROPOLREGION RHEIN-NECKAR ; Mannheim, Rosengarten; November 2013

“Chancen und Grenzen der Marke – Vom Nutzen einer Dachmarke in föderalen Organisationen”, Vortrag anläßlich der 56. Mitgliederversammlung des DVV zum 60jährigen Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland; Hannover; Juni 2013

»Die Gestalt des Luxus«, Fachbeitrag in »Identitätsbasierte Luxusmarkenführung. Grundlagen – Strategien – Controlling« , herausgegeben von Prof. Dr. Ch. Burmann, Prof. Dr. V., J.Meurer und Prof. Dr. V. König; SpringerGabler; Dezember 2012

CityCult Профессионалы о городe
CityCult Experten über die Stadt
Booklet über die Ergebnisse der Vorträge im Rahmen der CityCult-Veranstaltungen in St. Petersburg über die Städtische Umwelt, Kunst im öffentlichen Raum, ART-Aktivismus und Citybranding.Zusammenfassung des Vortrags vom November 2012 in St. Petersburg

Jury-Mitglied beim MARKETING-PREIS DER METROPOLREGION RHEIN-NECKAR ; Mannheim, Rosengarten; November 2012

“City Branding – St. Petersburg” Vortrag auf Einladung des St. Petersburger Zentrum für Unabhängige Sozialrecherche und dem Goethe-Institut St. Petersburg; Loft Project ETAGI St. Petersburg; November 2012

“Verleihung des IMD Förderpreis 2012 des IMD Institut für Marke und Design
und Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Claus Heinrich, sovanta AG über die strategische Rolle des Designers in IT-Etwicklungsprozessen für innovative Business-Applikationen.
Heidelberg, April 2012

Mitglied der Jury und Podiumsgast bei der ersten formschau, der Design-Leistungsschau der Städte Mannheim, Heidelberg und der Metropolregion Rhein-Neckar.
Heidelberg; April 2012

»Bekomme ich schon mal was vorab?«
Zur Gestaltung von Prozessen und Kundenbeziehungen in Projekten strategischen Designs.
CI-Portal von Prof. Robert Paulmann; März 2011
Bekomme ich schon mal was vorab? – Zur Gestaltung von Prozessen und Kundenbeziehungen in Projekten strategischen Designs.

Werbepause
Werbepause

 

»Bekomme ich schon mal was vorab?«
Zur Gestaltung von Prozessen und Kundenbeziehungen in Projekten strategischen Designs.
Im Dezember 2010 im Moskauer Designmagazin »Kreativ Direktor« (russ. Креативный Директор) – Russlands erstem und einzigen Fachmagazin, dass sich mit der professionellen Weiterentwicklung von Methoden und Prozessen des Creative Business in Unternehmen und Agenturen auseinandersetzt.

“Mannheim. Perspektiven für den Imagewandel”; Stadtmarketing Mannheim, Veranstaltung “Marketing-Alarm”, Dezember 2010
Vortrag in der Rubrik “Gedanken” als Download.

„Perspektiven für die Ausbildung und Qualifizierung von Selbständigen, Führungskräften und Unternehmern in der Kreativwirtschaft.“; IHK-Rhein-Neckar, Veranstaltung “Kreativwirtschaft im Dialog, Heidelberg, Dezember 2010

“Von der Macht der Geschichten. Corporate Identity/Brand Identity als Ausgangspunkt für das Corporate Story Telling”; Transfer – das Steinbeis-Magazin 3/2010

“Strategy – The Dark Side of Design” – Guest Lecture am Tiltan College, Haifa/Israel, März 2010

Juror beim GWA Junior Agency Award | Winter 2009/2010
GWA Junior Agency Award 09/10

“Schon ein Cluster – oder noch ein Klacks? Kreativwirtschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar”
Vortrag im Rahmen des DESIGNERSALON, Mannheim, November 2009

“Planet B2B – jenseits von Emotion und Kreativität”
Vortrag anlässlich der Verleihung des GWA Profi Award 2009,
Düsseldorf, Juli 2009

“Markenspiel” im Rahmen der 15. internationalen Schillertage 2009,
Nationaltheater Mannheim, Juni 2009

IMG_6115

“Gestern > Morgen. Von der Relevanz in der Kommunikation”
Vortrag UdK Berlin, April 2009

“Neu – jetzt mit Verantwortung. Marken üben Social Responsibility”
Vortrag Edigheimer Gespräche, Ludwigshafen, März 2009

Initiierung und Kuratierung der Ausstellung
„Glaube, Liebe, Design – der Gestalter als Markenweltschöpfer“;
Kunsthalle Mannheim, April 2008
Zur Ausstellung

„Design follows Identity“, Vortrag auf dem Symposium „Glaube, Liebe, Design –
der Gestalter als Markenweltschöpfer“;
Kunsthalle Mannheim, April 2008

„Vortäuschung von Ethik unter ökonomischen Zwängen“, Vortrag auf dem Frühjahrs-Symposium der Deutschen Gesellschaft für Semiotik;
Mannheim, April 2008
Zum Symposium

„iGod und Pray-Station“, Interview/Input für einen Artikel im Designmagazin Page; Ausgabe 12/07
Zum Artikel (5.9 MB)

„Die Marke als Karma“, Vortrag 10. Bauer Media Pharma-Symposium;
Hamburg, Juni 2007

„Die Marke als Karma“, Vortrag Hochschule Sachen Anhalt, Fachbereich Design;
Dessau, Juni 2007

„Vom Wettstreit um den spirituellen Mehrwert“, Sinnstiftermag
Zum Artikel

„Marken als Sinnstifter. Die 6 Marken-Learnings“, Beitrag für das IFAM Institut; Düsseldorf, August 2006

„Instant Karma oder Das Leuchten der Marke.“ CI-Portal
Zum Artikel

„Instant Karma – Marken als Abkürzung zum Seelenheil“, Vortrag Trafo Design; Düsseldorf, Juli 2005
Zum Vortrag (246 kb)

IMG_6119

Länger zurückliegende Vorträge/Publikationen sowie Dozententätigkeit:

_IDZ Internationales Design Zentrum Berlin
_Internationale Design-Konferenz „Typo Berlin”
_Universität/Hochschule der Künste Berlin
_Stanford University; Cal./USA
_Designforum Freiburg
_Design Akademie Berlin
_MTP Marketing in Theorie und Praxis; Berlin
_Fachakademie der Deutschen Wirtschaft; Berlin
_Seminarzentrum Göttingen; Berlin/Göttingen
_TechnoTeach; Berlin
_Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe; Berlin
_IQPC; Frankfurt
_Erwin-Stauss-Institut; Worpswede
_Deutsches Paritätisches Bildungswerk; Berlin
_AWO Arbeiterwohlfahrt; Bremen
_sowie eine bundesweite CI/CD-Seminarreihe für Rank Xerox

„Wie wir einen Mythos kommunizieren“, Mitwirkung am Beitrag von Erik Spiekermann
in Schweres, Michael und Gouverne, Louisette, “Autos für morgen – Ferdinand Piech,
die Automobilindustrie und das Modell Volkswagen”, Bergisch Gladbach 1998

Beitrag „Integrierte Kommunikation – wozu die Mühe?“; in Reinhard, Ulrike,
Who Is Who in Berlin-Brandenburg. New Media 4.0, Heidelberg 2002