Für Studenten

Gutes Design ist erlebbar gewordene Strategie.

Ich lehre seit 2005 an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim.
Themenfelder
_Corporate Identity | Brand Identity
_Corporate Design | Brand Design
_Transmediale, integrierte Marken- und Unternehmenskommunikation
_Brand Management | Design Management
Meine Studenten wissen, welch hohen Stellenwert ich dabei strategisch-konzeptionellem Denken und Gestalten beimesse.


Lehrangebot

A. Angebot im Studiengang Master of Arts
Transmediales Design
1. Semester: Marken-| Designmanagement
2. Semester: Transmediale, integrierte Markenkommunikation

Markenbildung | CI | Brand Identity
1. Semester: Corporate Identity, Brand Identity
2. Semester: Brand Lab | Markenlabor

In diesem Passwort geschützten Bereich finden meine Master-Studenten (männlich wie weiblich) Informationen und Materialien zu meinen Kursen, Seminaren.

Master-Module-Übersicht-Kolaschnik-2016

 

Und hier eine kleine Präsentation, die mein Verständnis des Master-Studienganges sowie den Inhalt meines Lehrangebotes nebst Beispielen zusammenfasst:
HM Master Struktur Inhalte Kolaschnik Okt 2013


B. Angebot im Studiengang Bachelor of Arts
Brand Design – für Studenten ab dem 5. Semester

In diesem Passwort geschützten Bereich finden meine Bachelor-Studenten (männlich wie weiblich) Informationen zu meinen Kursen, Seminaren.


Designprozeß „TASCHENPROZESS“
Ein klar definierter Designprozeß kann Kommunikationsdesignern helfen
_bei der Steuerung eines Kundenprojektes
_sich selbst zu organisieren
_die Kompetenz als Kommunikationsdesigner zu stärken.
Dieser Ansicht sind – einer Umfrage gemäß, die ein Team meiner Master-Studenten im Kurs „Designmanagement“ durchgeführt hat – fast unisono die freien Designer.
Jedoch nutzen nur rund 60% der freien Designer einen Designprozeß für ihre Projekte.
Und wer einen hat, behält diesen gern für sich. So wie Agenturen ihre Designprozesse gern für sich behalten und oft mit einem Copyright versehen.

Unsere Erkenntnis:
Ein gut strukturierter Designprozeß ist ein Wettbewerbsvorteil.

Die Ziele meiner Master-Studenten und mir lautete:
„Stärkung der Kompetenz freiberuflicher Designer durch die Demokratisierung des Designprozesses.
_Entwicklung eines Standard setzenden Designprozesses
_freie Nutzungsmöglichkeit für jeden interessierten Designer.“

Im Frühjahr 2014 präsentierten wir in Kooperation mit dem BDG Berufsverband der Kommunikationsdesigner auf der Typo-Berlin unseren Vorschlag für einen allgemeinen Designprozeß: den TASCHENPROZESS.
taschenprozess-e24cab-w192

Der TASCHENPROZESS steht nun für iOS und Android als kostenloser Download zur Verfügung.